Facebook Logo

23.03.2019 - Männer mögen Leverkusen

Nach einem erfolgreichen Volleyballwochenende und der berechtigten Kritik bei der Mitgliederversammlung gibt es – ausnahmsweise - auch mal wieder einen (Kurz)Bericht zum Spiel der Männer. Durch die Ausfälle von Stefan (gute Besserung!!), Säp, Markus und Jan waren wir nur mit 7 Mann am Start. Um uns aller Wechseloptionen zu entledigen, spielte Kay Gunnar auf der gewohnten Liberoposition. Böse auf Diagonal (Mitte kann er ja) und Timo über Mitte – das war neu und hat, wie ich finde, auch gut funktioniert.

Im ersten Satz entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Druckvollen Angriffen, wobei der VSC Block einige Schwierigkeiten hatte. Freundlicherweise zeigten die Leverkusener zum Satzende einige Annahmeschwächen und der VSC konnte den Satz am Ende deutlich zu 18 für sich entscheiden. Der zweite Satz war ähnlich umkämpft und kein Team konnte sich mehr als 2 Punkte absetzen. Am Ende macht das Michel mit 3 Angaben und etwas Glück für den VSC den Sack zu.

Schien also alles wie geplant zu laufen… Die Folge waren 80% Leistung statt 100% und 25:23 für Leverkusen. Oder waren das erste Konditionsmängel aufgrund teilweise langer Ballwechsel und der schwachen Trainingsbeteiligung?

Zu Beginn des vierten Satzes schien sich das zu bestätigen und Leverkusen lag schnell mit 6:1 in Führung. Schwer zu sagen, was der entscheidende Trigger war, aber wir schafften es wieder besser zu passen und aggressiver zu spielen, den ein oder anderen Big Point einzufahren und Leverkusen zu Fehlern zu animieren.

Das erfreuliche Resultat war der Satzgewinn zu 20 und ein am Ende verdienter 3:1 Sieg.

Peter

Männer